Tiervermittlung HundeTiervermittlung KatzenTiervermittlung KaninchenTiervermittlung MeerschweinchenTiervermittlung KleintiereTiervermittlung Vögel

Telefon: 02171 - 299 401
Facebook Twitter

Tiervermittlung

Tiervermittlung Hunde Tiervermittlung Katzen Tiervermittlung Kaninchen Tiervermittlung Meerschweinchen Tiervermittlung Vögel Tiervermittlung weitere Tiere

Pferde im Karnevalszug



Der Innenminister Herr Reul sagte "Ein Zug ohne Pferde ist Mist". Wir sagen, das ist Unsinn. Pferde sind (ausgebildete Polizeipferde ausgenommen) ein unkalkulierbares Risiko. Egal wie lang der Zugweg ist, Pferde können immer mit Gegenständen beworfen werden, sich erschrecken. Da hilft auch kein Training, sei es auch noch so oft mit Musikkapelle in der Reithalle trainiert worden. Das Pferd ist ein Fluchttier und bei geringster Gefahr, wohlgemerkt die Gefahrenlage ordnet das Pferd ein, wird es immer sein Heil in der Flucht suchen. Pferde achten im Fluchtmodus nicht auf eine "Eigensicherung". Sie flüchten gnadenlos. Die Zugwege sind gesäumt von Familien mit Kindern, die sich hier in trügerischer Sicherheit wiegen. Was passiert, wenn sich ein 650kg schweres Pferd unkontrollierbar einen Weg in die Menge bahnt? Wo soll denn ein Pferd in der Fußgängerzone noch ausweichen? Welcher Profi sitzt da im Sattel, dem das überhaupt noch gelingen könnte? Schlimmer noch, wenn es gleich 2 Pferde sind und eine Kutsche hinten dranhängt. Wir möchten uns die Schreckensbilder nicht ausmalen. Muss tatsächlich immer erst ein Mensch sterben bevor das aufhört? Aus tierschützerischer Sicht muss auf Pferde im Karnevalsumzug verzichtet werden. Der Stressfaktor durch Musik - überdurchschnittlich hoher Lärmpegel - und das unkalkulierbare Risiko durch betrunkene Zuschauer ist für die Tiere einfach zu hoch. Der Innenminister der diese "Parole" ausgibt, aber selber im Zug seiner Heimatstadt mitgeht (ohne Pferde übrigens), sollte das noch einmal überdenken. Karneval wird auch ohne Pferde im Zug genau so viel Spaß machen, vor allen den Pferden. Tierschutz Leverkusen e.V. im Feb. 2018