Tiervermittlung HundeTiervermittlung KatzenTiervermittlung KaninchenTiervermittlung MeerschweinchenTiervermittlung KleintiereTiervermittlung Vögel

Telefon: 02171 - 299 401
Facebook Twitter

Post von Katze Lilly

Von der Schwierigkeit sich in eine Katze zu versetzen

Eine Liebesgeschichte

Wir haben uns gut vorbereitet auf unsere neue Mitbewohnerin. Lektüre einschlägiger Fachliteratur, Erwerb einer soliden Katzengrundausstattung, Beratungsgespräche in der Zoohandlung, Futterscreening mit Stiftung Warentest. Soweit die Theorie.

Seitdem sind etwas mehr als 14 Tage vergangen. Die Grundkommandos „Napf voll machen“, Aufspringen und sofort mit dem Animations- und Bespaßungsprogramm beginnen“, „Kraulen hier und jetzt“, und „jetzt nicht“ beherrschen wir mittlerweile recht gut. Wir lernen fleißig, machen gute Fortschritte, gelten jetzt als gut erzogen! Und dennoch gibt es immer wieder Aufforderungen, denen wir nicht zufriedenstellend nachkommen können, weil wir noch nicht wissen, was von uns verlangt wird. Somit sind alle Annahmen wie es unserem Kätzchen geht, schlicht Spekulationen:

Der Alltag ist mit vielen Aufgaben angefüllt, es gibt viel zu erledigen, Inspizieren, Verstecken, Anschleichen, Suchen und Finden, Beobachten, Überprüfen, Lage checken, verschiedene Perspektiven einnehmen, Dehnen und Strecken, neue Lieblingsplätze ausdenken, Springen, Stolzieren, Spielen, Schlummern, Dösen, Schlafen, Gähnen, Fellcheck, Fellpflege, Kommunizieren, Streicheleinheiten einfordern und abholen, Erziehen und Weghören, Genuss trauter Gemeinsamkeit.

Ja, da wächst etwas zusammen. Wir werden ein Team!

Gespannt sehnen wir den Moment herbei, wo Tür und Tor geöffnet werden können und Garten und Wald als Territorium erschlossen. Zur Zeit werden rundum alle Fensterbänke und Aussichtspunkte intensiv genutzt, um die Vorfreude auszukosten und das zukünftige Revier in Augenschein zu nehmen. Bald wird aus der Haus- endlich eine Waldkatze!